+++Unsere Clubfahrer waren unterwegs+++

Am 28.04.2018 stand der ADAC Bayerncup Auftakt in Neustadt an der Donau auf dem Programm.
Das Team des AMC-Haunstetten unter der Leitung von Steffi Rothuber kam hierbei nicht über den 4. Gesamtrang hinaus.
Im letzten Lauf stürtze dann leider unser Clubfahrer Jonas Wilke spektakulär. Leider riss er sich dabei Bänder im Bereich des Schlüsselbeins ab. Daher muss er am kommenden Bayerncup in Abensberg pausieren. Alles gute und eine schnelle Genesung Jonas Wilke.

Einen Tag später stand der 4-Länder Vergleich in Neustadt/Donau an.
Im Team der Deutschen um Martin Smolinski, Erik Riss und Sandro Wassermann fuhr auf Position 4 unser Clubmitglied Danny Maassen mit.
Danny schrieb an diesem Tag 1 Pkt für Team Deutschland und zeigte sich selbst nicht zufrieden mit seiner Punkteausbeute. Gesamt reichte es dann zu Platz 3 fürs Team.

Am 01.05.2018 ging es dann für Danny Maassen in den hohen Norden zum Bundesliga Rennen nach Brokstedt, gegen die Fahrer der White Tigers.
Das Rennen wurde nach 9 Läufen wegen Regen leider abgesagt.
Gesamt konnte Danny in seinen bis dahin gefahrenen Läufen 2 Punkte seinem Team beisteuern, wobei er im ersten Lauf in Führung liegend abgeräumt wurde. Er blieb zum Glück unverletzt. Sein Team gewann die Schlammschlacht mit 46:38

Ebenfalls am 01.05.2018 startete das Clubgespann Markus Brandhofer mit seinem Beifahrer Markus Reiser ( zum ersten mal in dieser Besetzung) beim Langbahnklassiker in Dingolfing.
Sie ereichten an einem spannenden und flott durchgezogenen Renntag den 3. Gesamtrang und zeigten sich damit sehr einverstanden.
Die nächsten Rennen für das Team werden Plattling sowie Lüdinghausen sein.
Ebenso am Start waren Florian Kreuzmayer mit Beifahrer Roman Grammelsberger die nicht über den 8. Gesamtrang hinaus kamen. auch auf der Position des Reservegespanns waren Clubfahrer des AMCH, nämlich Sebastian Kehrer mit seinem Beifahrer Patrick Lepnik die ihre Trainingsläufe absolvierten, später im Rennen dann aber nicht mehr zum Zuge kamen.

Allen Fahrern Herzlichen Glückwunsch und weiterhin “Hals und Beinbruch” sowie unseren gestützen Fahrern eine schnelle Genesung und den maximalen Erfolg.

Add Comment

facebook
twitter
gplus
instagram