Kontakt AMCH Sandbahn - Speedway Motorsport made in Augsburg

Erfolgreiche Testwoche im Bahnsport: Veteranen unter sich im Val de Vienne

Im malerischen Val de Vienne in Frankreich fand im März 2024 eine außergewöhnliche Testwoche statt, die vom renommierten deutschen Veranstalter Eckart organisiert wurde. Unter optimalen Bedingungen und bei strahlendem Wetter trafen sich einige der erfahrensten Bahnsportler, um ihr Können und ihre Maschinen auf die Probe zu stellen. Die Stimmung war die ganze Woche über hervorragend, was bei solchen Veranstaltungen nicht immer selbstverständlich ist.

Die Teilnehmerliste liest sich wie das „Who is Who“ des Bahnsports. Angeführt wurde das Feld von Erich Scheunemann, gefolgt von Bernd Kreuzer, Edgar Starke, Thomas Kunert, Dominik Werkstätten, Marco Hundsrucker und Markus Venus. Zusammen bringen diese sieben Sportler beeindruckende 260 Jahre Erfahrung auf den Rennstrecken dieser Welt mit.

Die Rennstrecke im Val de Vienne, bekannt für ihre anspruchsvollen Kurven und langen Geraden, bot die perfekte Kulisse für die Testfahrten. Es ging darum, die Grenzen der Motorräder auszutesten, aber auch darum, den jungen Fahrern die Möglichkeit zu geben, von den erfahrenen Profis zu lernen. Dieser Austausch zwischen den Generationen ist ein wesentlicher Aspekt, der den Bahnsport so einzigartig macht.

Die Organisation durch Eckart war erstklassig. Nicht nur die logistischen Herausforderungen wurden souverän gemeistert, auch die Sicherheit stand jederzeit im Vordergrund, was bei solchen Hochgeschwindigkeitsveranstaltungen von größter Bedeutung ist. Dass auch das Wetter mitspielte, war das i-Tüpfelchen.

Diese Testwoche im Val de Vienne war mehr als nur ein Vorbereitungstraining für die kommende Saison, es war eine Demonstration der Leidenschaft und Hingabe, die diese Sportlerinnen und Sportler auch nach Jahrzehnten in der Szene noch antreibt. Mit einem solchen Geist und Engagement sieht die Zukunft des Bahnsports sicher rosig aus.

Auf dem Laufenden bleiben